Category Archives: music

Music: Sound, bands, songs.

Weit weg, out of space.

Gerade findet in dieser Stadt, in der sich noch eine Wohnung von mir befindet, ein Landesturnfest statt. Abends gibt es daher ein Unterhaltungsprogramm mit einigen Musikkapellen. Bevor ich mir morgen abend also für lau Clueso anschaue um danach dann ein … Continue reading

Posted in lang-de, music, non-technical | Comments Off on Weit weg, out of space.

Zu erledigen.

Seminararbeit über Peter Drucker heute (fünf Minuten vor Abgabetermin) eingereicht. Beschwerden über das Timing bitte an die anderen Beteiligten. ;-) Studienarbeit (Integrieren eines Straßenkartendienstes in eine Java-Desktop-Anbindung): In den nächsten Wochen fertigkriegen. IGNITE-Konzert am Sonntag. Oh yeah! Genereller Hinweis auch … Continue reading

Posted in lang-de, misc, music, non-technical, politics | 3 Comments

Vermischtes.

HR-Recruiting-Emails sind unterhaltsam, wenn der Absender offenbar nicht herausgefunden hat, in welchem Feld der Umworbene denn überhaupt arbeitet. Dann entstehen solche Bauchpinselsätze wie “You seem to be playing a pretty significant part in your software project.” Nee. Das täuscht nur. … Continue reading

Posted in lang-de, music, non-technical, politics | 1 Comment

die musiklage der letzten tage.

Fad Gadget’s Collapsing New People. Zwei Fad Gadget-CDs besaß ich ja bereits, aber mir kam erst letztens die Idee, nach Videos zu schauen. YouTube ist toll, wenn man sich dort die Auftritte bei der ARD-Hitparadensendung “Formel Eins” nochmal anschauen kann … Continue reading

Posted in lang-de, music, politics | Comments Off on die musiklage der letzten tage.

2007.

czech republic: found out a few things about myself (i should continue that in 2008), for example that i am able to share my room with somebody (i had expected me to look for a flat on my own after … Continue reading

Posted in gnome, lang-en, lang-fr, misc, music, prague | Comments Off on 2007.

Brennt den Club ab!

Wenn im deutschen Hiphop momentan ein Hype existiert, dann sicherlich fuer K.I.Z, auch wenn die dumme Intro (die auch gerade auf meinen Tisch liegt, da die wundervolle M.I.A. auf dem Cover ist [offenbar stehe ich auf dreibuchstabige Abkürzungen mit Punkten]) … Continue reading

Posted in lang-de, music | 1 Comment